Ahrtalreise Home l Kontakt l Impressum & Datenschutz
Ahrtal
Wein & Kulinaria l Wandern & Freizeit aktiv l Wellness & Kur
Highlights l Feste l Orte l Themen l Ahrtal-Bücher


     
Die Weinlagen an der Ahr
     
Qualität hat eine Herkunft
    Ahrwein-Themen

     
Das Deutsche Weingesetz unterscheidet vier Kategorien um den Weinbau geografisch zu definieren:
1. das Weinbaugebiet;
2. den Bereich;
3. die Großlage;
4. die Einzellage.

Weinbaugebiete sind historisch gewachsene Regionen, oftmals mit einer eigenen Tradition der Weinherstellung, die gut geografisch abgrenzbar und durch bestimmte klimatische und geologische Faktoren geprägt sind. Daraus ergibt sich, dass bevorzugt in diese Rahmenbedingungen gut gedeihende Rebsorten angebaut werden, die dann auch als typisch für ein Weinbaugebiet angesehen werden.

Das "Weinbaugebiet Ahr" ist mit knapp 560 Hektar klein, es ist aber das größte zusammenhänge Anbaugebiet für Rotwein (ca. 87,5 %) und eines von 13 Qualitätsweinbaugebieten in Deutschland. Die Ahrwinzer sezten bevorzugt auf den Spätburgunder (rund 62 % der Anbaufläche).

Der einzige Bereich im Ahrtal nennt sich "Walporzheim/Ahrtal" und ist mit dem Weinbaugebiet deckungsgleich. Bereiche wurden eingeführt, um mehrere Groß- und/oder Einzellagen zusammenzufassen und unter einem Herkunftsbegriff besser vermarkten zu können, als dies mit den Namen der Lagen möglich wäre. Im Ahrtal spielt der Bereichsname keine große Rolle.

Auch die einzige Großlage im Ahrtal mit dem Namen "Klosterberg" ist mit dem Weinbaugebiet Ahr identisch. Diese Bezeichnung wird öfters verwendet und meist durch den jeweiligen Ort, z. B. "Dernauer Klosterberg" ergänzt. Hier wurden Weine verschiedener Einzellagen zusammen gekeltert. Es soll immer noch Zeitgenossen geben, die im Verschnitt oder Cuvée einen Makel sehen, aber das Gegenteil ist der Fall. Damit ist dem Kellermeister ein Instrument an die Hand gegeben, auch gute Einzellagen noch zu optimieren und kreativ auszubauen.

Nach dem Weingesetz soll eine Einzellage mindestens 5 Hektar Größe besitzen, allerdings gibt es Ausnahmen. So befindet sich mit der "Gärkammer" die kleinste Weinlage Deutschlands im Ahrtal, sie umfasst gerade mal knapp 0,7 Hektar und gehört zu den hochwertigen Einzellagen an der Ahr.

Weinlagen im Ahrtal
Die Einzellagen an der Ahr (vergrößern)

Folgende Einzellagen werden bewirtschafet:
Lage Größe in Hektar  

Altenahr
- Übigberg
- Eck


1
9

 
Mayschoß
- Laacherberg
- Burgberg
- Mönchberg

15
28
60
 
Rech
- Herrenberg
- Blume
- Hardtberg

19
13
4
 
Dernau
- Goldkaul
- Burggarten
- Schieferlay
- Pfarrwingert
- Hardtberg

23
30
19
9
23
 
Marienthal
- Stiftsberg
- Klostergarten
- Trotzenberg
- Jesuitengarten
- Rosenberg

7
10
5
7
15
 
Walporzheim
- Domlay
- Pfaffenberg
- Alte Lay
- Kräuterberg
- Gärkammer
- Himmelchen

10
23
6
5
0,7
11
 
Ahrweiler
- Ursulinengarten
- Riegelfeld
- Silberberg
- Rosenthal
- Forstberg
- Daubhaus


10
7
14
22
11
13

 
Bachem
- Steinkaul
- Sonnenschein
- Karlskopf

10
12
10
 
Neuenahr
- Kirchtürmchen
- Schieferlay
- Sonnenberg

9
12
24
 
Heppingen
- Berg

3
 
Heimersheim
- Burggarten
- Landskrone
- Kapellenberg

15
15
19
 
     
   

Weinlagen
Rebsorten
Winzergenossenschaften
Weinbau-Museen
Eiswein
Gesprächskreis Ahrwein

 
Buchtipp

Wein und Weinbau an der Ahr

AHRTALKOMPAKT
Wein und Weinbau an der Ahr
von Rebsorten, Weinlagen
und wie ein guter Tropfen entsteht

von Paul Gieler
96 Seiten, 16 x 11,5 cm, Broschur
ISBN 978-3-943123-12-8
3,50 €
>>mehr Info






l l l l
 

       

Auf ahrtal-reise.de
Wein & Kulinaria

Wandern & Freizeit aktiv
Wellness & Kur
Highlights
Feste
Orte
Themen
Bücher über das Ahrtal
Impressum & Datenschutz
Home

 

Partnerprojekte
www.gaasterland-verlag.de

  Eifel-Verlag
l Ahrtal_neu l
 
© Eifel-Verlag 2014 - 2017