Ahrtalreise Home l Kontakt l Impressum & Datenschutz
Ahrtal
Wein & Kulinaria l Wandern & Freizeit aktiv l Wellness & Kur
Highlights l Feste l Orte l Themen l Ahrtal-Bücher


     
Sinzig
     
Orte an der Rotweinahr - die BarbarossaStadt
    Das runde Dutzend

     
"BarbarossaStadt Sinzig" benennt sich stolz die Stadt und verweist auf ihre Bedeutung im Mittelalter, als die Staufer hier in ihrer Kaiserpfalz regelmäßig Station machten. Anscheinend kein schlechtes Plätzchen, denn schon seit grauer Vorzeit war dieser Ort vermutlich kontinuierlich besiedelt, ursprünglich von Kelten und später als römische Siedlung "Sentiacum". Die fruchtbare Region erhielt später den Beinamen "Goldene Meile".
(Foto oben: Pfarrkirche Sankt Peter und der Zehnthof)

Barbarossadenkmal in Sinzig
1875 schuf der Kölner Bildhauer Wilhelm Albermann diese Barbarossa-Statue im Auftrag der Familie Bunge.
1951 vermachte die Familie das Denkmal der Stadt Sinzig und die Statue erhielt ihren jetzigen Standort im Lunapark hinter dem Rathaus.

Von der alten Pfalz ist heute nichts mehr erhalten. An der Stelle steht heute der Zehnthof aus dem Jahre 1697.
Mit der Kirche St. Peter besitzt Sinzig aber eines der bedeutendsten Bauwerke der Stauferzeit, erbaut um 1225 unter Friedrich II. (1194-1250). Seit Mai 1989 wird die Kirche in der Denkmalliste geführt und besitzt seit 1998 den Status als schutzwürdiges Kulturgut nach der Haager Konvention. Neben einer kostbaren Innenausstattung befindet sich hier auch ein besonderes Kuriosum: die Mumie des Heiligen Vogtes.

St. Peter in Sinzig
Pfarrkirche Sankt Peter
www.kath-kirche-sinzig.org

 

Gelitten hat Sinzig, wie der gesamte linksrheinische Raum, unter den französischen Expansionsbestrebungen des 17. und 18. Jahrhunderts. 1689 sprengten Franzosen die Wasserburg der Herzöge von Jülich-Kleve-Berg. Selbst Gottfried Kinkel beschreibt Sinzig noch 1849 als einen "...alternden Rest ehemaliger Größe..." der zu einer "...kleinlichen Landstadt herabgesunken..." war. Erst mit dem Tourismus, der sich in der Folge der Rheinromantik entwickelte, begann sich die Region wirtschaftlich zu erholen.

Sinzig Schloss Heimatmuseum
Das Sinziger Schloss. Diese prächtige neogotische Villa ließ die Familie Bunge 1854-58 errichten. Hier befindet sich heute das Heimatmuseum der Stadt Sinzig.
www.museum-sinzig.de

Heute präsentiert sich die Stadt mit ihren etwa 18.000 Einwohnern als prosperierendes Gemeinwesen, das auch von der wirtschaftlichen Dynamik in der Region Bonn profitiert. Mit der günstigen geographischen Lage am Schnittpunkt der Ahrtal- und Rheintal-Route bietet sich Sinzig als günstiger Ausgangspunkt für touristische Entdeckungen an.


Info
Tourist-Service Sinzig

Bachovenstraße 10 - 53489 Sinzig
Tel.: 02642 / 98 05 00 - Fax: 02642 / 98 05 01
tourist-info@sinzig.de
www.sinzig-info.de

Sehenswert
Heimatmuseum im Sinziger Schloss
• Pfarrkirche Sankt Peter

Regelmäßige Veranstaltungen
• Barbarossamarkt (September)
www.barbarossamarkt-sinzig.de
   
Ahrweiler
Altenahr
Bachem
Bad Bodendorf
Bad Neuenahr
Dernau
Heimersheim
Marienthal
Mayschoß
Rech
Sinzig
Walporzheim


 

Buchtipp

Burgen und Adel im Ahrtal

AHRTALKOMPAKT
Burgen und Adel im Ahrtal

Hedwig Gräfin Schweinitz
96 Seiten, 16 x 11,5 cm, Broschur
ISBN 978-3-943123-11-1
3,50 €
>>mehr Info
>>weitere Bücher



l l l l
Sinzig
 

       

Auf ahrtal-reise.de
Wein & Kulinaria

Wandern & Freizeit aktiv
Wellness & Kur
Highlights
Feste
Orte
Themen
Bücher über das Ahrtal
Impressum & Datenschutz
Home

 

Partnerprojekte
www.eifel-reise.de
www.region-nationalpark-eifel.de
www.erlebnis-rheinland.de
www.gaasterland-verlag.de

  Eifel-Verlag
l Ahrtal_neu l
 
© Eifel-Verlag 2014 - 2016